Vertiefendes


 

Das Vertiefende an diesem Kapitel sind die weitreichenden Einblicke in das psychologische Feld der Beeinflussung & Manipulation, gefolgt von der Beleuchtung verschiedener gesellschaftlicher Aspekte im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Situation - zur Sprache kommt hier unter anderem Kritik an der modernen Psychotherapie.

 

Ganz am Ende erwartet Sie auch eine Liste mit Buchempfehlungen im Kontext des Virus.

 

Also wie gemacht für alle, die tiefer schürfen wollen!

Beeinflussung & Manipulation


Die Zürcher Psychoanalytikerin Jeanette Fischer im Interview bei Gunnar Kaiser! Leben wir in einer Pandemie der Narzissten, umgeben von größenwahnsinnigen Entscheidungen, einer schwarz-weiß-zeichnenden Täter-Opfer-Rhetorik und gehorsamen Mitläufern? Ein Gespräch über Angst und die Anerkennung von Differenzen. hier


Der Kommunikationsexperte und Psychologe Dr. Roman Braun trainiert Topmanager und Spitzenpolitiker in Rhetorik und kommt zu dem Schluss (Quelle siehe Link): "Er war oft genug an Propaganda beteiligt, um zu erkennen, wann sie passiert und vor allem: um zu wissen, was noch auf uns zukommen wird!" hier


Gunnar Kaiser über Psychopathie in der Politik: hier. Hintergründe auch hier ("Grundrechte: die roten Linien schwinden") 


Mattias Desmet im Gespräch mit Nadim Helow über die Psychologie der Massen: hier


Ein gut gemachtes Video zu "Massenpsychose - Wie eine ganze Bevölkerung geistig krank wird". Reißerischer Titel, aber das Video ist informativ und erkenntnisreich: hier

Hierzu passt auch das Interview von Gunnar Kaiser mit Dr. Hans-Joachim Maaz "Wir befinden uns in einer Kollektiv-Psychose": hier


Der Psychiater Prof. Dr. Hans-Joachim Maaz beschreibt die kollektive Massenpsychose unserer Zeit und befasst sich mit der "Normopathie": der Verrücktheit der Masse. hier

Sein ausführliches Interview bei Gunnar Kaiser  finden Sie hier.


Zwei Texte mit weitreichendem Kontextwissen vom Berliner Psychotherapeuten Dr. Dietrich Schauer. Der erste stellt Aspekte von Propaganda, Hypnose und dem Begriff der „Verschwörungstheorie“ dar: hier

Der zweite wurde in der hypnotherapeutischen Fachzeitschrift M.E.G.A.phon veröffentlicht und beleuchtet das Thema, warum Hypnotherapeuten sich mit dem Missbrauch von Hypnose und Mindcontrol beschäftigen solltenhier


In dieser Rezension wird auf das Buch von den Wissenschaftlern Richard Thaler und Cass Sunstein „Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt“ (Nudge = engl. für "Anstoßen", "Stupsen") eingegangen. Dabei geht es darum, wie die Entscheidungen von Personen beeinflusst werden können, d.h. wie können Verhaltensweise verändert werden, ohne dass Personen das Gefühl haben, zu etwas gedrängt zu werden. Das Gefühl einer individuellen Entscheidungsfreiheit soll dabei vordergründig beibehalten werden. hier


In diesem Artikel von Choudury wird der Begriff „Nudging“ in Zusammenhang mit der aktuellen COVID-19 Thematik diskutiert. Anhand von Beispielen wird aufgezeigt wie Verhaltensänderungen effektiv umgesetzt wurden. Ein prägnantes Beispiel beinhaltet das Händewaschen. Die Studienlage zeigt eindeutig, dass der einfache Appell an Personen, sich häufiger die Hände zu waschen, auch wenn dies eine effektive Möglichkeit zur Prävention darstellt, nicht ausreicht. Nudging bietet hier eine einfache Lösung: Desinfektionsspender wurden in die Nähe von Geschäftseingängen, vor Fahrstühlen, neben Türen etc. platziert. Alleine durch das Sichtbarmachen dieser Spender, gelingt die Verhaltensänderung dahingehend, diese auch häufiger anzuwenden. hier


Ein Artikel, der ein paar Grundlagen der herrschenden Irreführung erläutert: hier


Warum ist trotz langer Planungsphasen, einer berechenbaren Zielgruppengröße und großer Investitionen ständig zu wenig Impfstoff vorhanden? Werden Politiker jede Saison aufs Neue überrascht, oder liegt vielleicht eine andere Ursache dahinter? Eine Alternativerklärung liefert das Knappheitsprinzip: Eine (künstliche) Verknappung lässt ein Produkt exklusiv und damit attraktiv erscheinen - unabhängig von seiner Qualität (hier). Eine Handvoll Beispiele von Zeitungsartikeln, die eine Verknappung suggerieren, finden Sie hier ("Der Wille ist da, nur der Impfstoff ist rar") bzw. hier ("So trifft der Impfstoffmangel den Kreis Viersen"), sowie hier, hier und hier im Rahmen der anlaufenden Booster-Kampagne. 


Eine Besprechung des Buches 'Ist Lachen wirklich ansteckend?' von Sibylle Zieburg, in der ein guter erster Überblick gegeben wird über die 'psychologische Trickkiste' des rhetorischen Rechtbehaltens, wenn man im Unrecht ist. Sie werden sicherlich einige Mechanismen wiedererkennen. hier


Oliver Hirsch, Prof. der Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Grundlagen und Methoden (Datenverarbeitung und Statistik, Forschungsmethoden, Biopsychologie), zur 'Abtötung des eigenen Verstandes' und sog. Gehirnwäsche - ein Textauszug, gelesen von Stephan Müller: hier


Ein mutiges und vielleicht verstörendes Video über die Rolle der Medien in der derzeitigen Situation. Exklusiv berichtet eine Journalistin in verantwortlicher Position einer öffentlich-rechtlichen Anstalt von ihren Gewissensnöten und den Zweifeln an ihrem Beruf und den Kolleginnen und Kollegen. Der Journalist Jens Langermann hat Kontakt zu dieser Kollegin und sie gibt Ihnen einen Einblick in eine Redaktion, anonym. Über einen Skandal in der Süddeutschen Zeitung erfahren Sie ebenfalls exklusiv.

In dem 45 Minuten Video mit beiden Storys erfahren Sie auch, wie mir eine juvenile Faktencheckerin einer ARD-Anstalt einen Fragenkatalog stellte und wie Herr Langermann darauf geantwortet habe. hier

 

Dokumente zu den Inhalten der Videos und auch weiterführende Dokumente finden Sie hier. 


Prof. Mattias Desmet, Psychoanalytischer Psychotherapeut, Uni Gent wird im Corona Ausschuss Nr 63 befragt: hier. Beginn der Sequenz mit ihm bei 3h:08min. (Englisch mit immer wieder deutschen Zusammenfassungen durch RA Reiner Füllmich) 

Wer selektiv gucken mag:

Ab ca 3h:59min: 'Was macht die ´Aufgewachten aus': Es ist eine extrem heterogene Gruppe, die die Menschen, das Immunsystem, die Welt nicht rein mechanistisch begreifen, sondern beseelt.

Ab ca 4h:16min: Lösungsansätze gegen die Verführbarkeit durch Despoten oder falsche Narrative, die Massen immer wieder in die Hypnose fallen lassen. Maschinenmenschen können keinen Sinn im Leben erkennen (-> destruktive, depressive Leere).
Sinnhaftigkeit im Leben als wichtiger Faktor gegen die Verführbarkeit falscher Versprechungen - plus feiner Humor,  im Kontakt bleiben:
die Masse der Aufweckbaren sei gar nicht so klein. 


Das folgende Video bezieht sich auf Joost Meerloo: Rape of the mind. Psychologie des Totalitarismus. Meerloo ist aus den 50er/60er Jahren. Wohl (mit) einer der ersten, der von Gehirnwäsche gesprochen hatte. In dem Video geht es um gezielte Angsterzeugung, die zu einer massenpsychotischen Reaktion und zur „Regression in den Uterus der Diktatoren“ führt. Es werden psychologische Aspekte totalitärer Systeme berührt. Alt, aber vielleicht ist etwas Brauchbares dabei: hier


Ein Paper des mittlerweile emeritierten Professors für Allgemeine Psychologie an der Universität Kiel Rainer Mausfeld zum Thema "Psychologie, 'weiße Folter' und die Verantwortlichkeit von Wissenschaftlern": hier


Gesellschaftliche Aspekte


Prof. Dr. Dr. Christian Schubert im Gespräch bei Gunnar Kaiser. "Das ist die größte Krise der westlichen Medizin": hier


Die Züricher Psychoanalytikerin Jeanette Fischer mit zwei spannenden Artikeln über psychische Bezugnahmen auf das Virus und die aktuelle Situation: hier ("Das Virus und unsere Projektion") und hier ("Angst - vor ihr müssen wir uns nicht fürchten"). Außerdem ein Auszug aus ihrem aktuellen Buch 'Hass' hier


Sozialpsychologin Katy Pracher-Hilander in einem vierminütigen Ausschnitt darüber, dass die Menschen nicht aus der Geschichte lernen. "Wer hier die Parallelen nicht erkennt oder sie verschweigt, macht sich schuldig". hier


Peter R. Breggin ist ein renommierter Psychiater und Mediziner und ein unverblümter Kritiker des derzeitigen psychiatrischen Systems. Dr. Breggin hält die moderne Psychiatrie für einen materialistischen Betrug, der einen allzu simplen Ansatz verfolgt, indem er Patienten mit allen möglichen Problemen behandelt, die ihre Wurzeln in anderen Ursachen als der Gehirnchemie haben.
Dr. Reiner Fuellmich und Viviane Fischer, zwei Mitbegründer der Stiftung Corona-Ausschuss, sprachen mit ihm über eine breite Palette von Themen, insbesondere über die Plandemie, mit der wir konfrontiert sind.

Breggin: "Dies ist eines der besten Interviews, die ich je gegeben habe. [...] Sie werden heute das Beste von Peter Breggin zu hören bekommen.": hier


Klaus Ottomeyer von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt referiert zum Thema 'Der Neoliberalismus in der Psychotherapie … und wie man ihn bekämpfen kann': hier


Der Philosoph und Medienwissenschaftler Norbert Bolz und der Psychologe und Politologe Alexander Meschnig diskutieren mit Burkhard Müller-Ullrich über die Hörigkeit des Bundesverfassungsgerichts, über die Realitätsblindheit der deutschen Weltretter und über die Kräfteverhältnisse innerhalb der schweigenden Mehrheit. Der Podcast "In Dubio" mit der Folge "Diktatorischer Paternalismus": hier


Tim Foyle analysiert im Artikel "unser Psychopathen-Problem" die Struktur der Gesellschaft und warum gerade bestimmte Menschen die Zügel in der Hand halten. hier


Ein interessantes Buch von Jens Fuchs: "Die Kindheit ist politisch! Kriege, Terror, Extremismus, Diktaturen und Gewalt als Folge destruktiver Kindheitserfahrungen": hier


Wer tiefer einsteigen möchte in die "Psychoneuroimmunologie und Psychotherapie", dem sei gleichnamiges Lehrbuch von Prof. Christian Schubert empfohlen. Denn mit Psychotherapie kann man gezielt das Immunsystem beeinflussen! Link zum Kauf: hier


Wenn Sie sich hingegen kritisch zu Corona-bezogenen Themen weiterbilden möchten, können wir diese Buchliste empfehlen: hier