Politik & Gesellschaft


Dass Psychologen im Laufe der Coronakrise zu Erfüllungsgehilfen der Regierungspolitik wurden, anstatt ihrem therapeutischen Auftrag nachzukommen, erläutert die Psychoanalytikerin Almuth Bruder-Bezzel: hier.


Download
Der Psychotherapeut und Dozent Dr. Martin Wendisch stellt in seinem Beitrag die Beziehung der modernen Psychotherapie zur Gesellschaft dar. Er setzt zentrale gesellschaftliche Entwicklungen wie z.B. Digitalismus und Optimierungszwang zu psychischen Grundbedürfnissen in Bezug und skizziert, wie unsere Gesellschaft über verschiedene Ebenen hinweg zu einer menschlicheren werden könnte. Seinen Artikel finden Sie hier zum Download:
Kritische Psychotherapie Martin Wendisch
Adobe Acrobat Dokument 99.7 KB

Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot im Gespräch bei der Epochimes: "Demokratie ist keine Vollkaskoversicherung!": hier


Die Ärztezeitung spricht davon, dass die Teilimpfpflicht wegen der bereits hohen Impfquote obsolet sei. hier


Karl Lauterbach möchte bei der Strafbemessung für "Impfverweigerer" Ökonomen und Psychologen einbinden, um herauszufinden "ab wann Strafen eine Wirkung erzielen". hier


Dr. Matthias Burchardt, Anthropologe und Bildungsphilosoph, befasst sich mit den Biderman-Strategien und Wegen aus der "Doppelblind-Kommunikation" in der Coronazeit. Er gibt hilfreiche Strategien an die Hand, mit denen der Durchschnittsmensch dem zunehmenden Druck standhalten kann. hier


Eine aktuelle Studie (Juli 2021) in englischer Sprache beschäftigte sich mit der Rolle von Vertrauen, das staatlichen Bestimmungen entgegengebracht wird. Insgesamt zeigten bereits einige Studien, dass Personen Bestimmungen, Gesetze etc. insbesondere dann auch einhalten, wenn sie den Verantwortlichen vertrauen. hier


In einem Sondertreffen im Oktober 2020 kamen verschiedene WHO-Einheiten zusammen. Das Ziel bestand darin, verschiedene Maßnahmen zu erarbeiten, um die Akzeptanz und die Nachfrage von COVID-19-Impfungen wirksam zu fördern. Diese beinhalteten beispielsweise die Erörterung von Einflussfaktoren des individuellen sozialen Umfelds, der Umgang mit Ängsten, dem effektiven Aufbau von Vertrauen gegenüber den Impfstoffen sowie der Auswirkungen von medialer Berichterstattung und  Werbekampagnen. hier


Raphael Bonelli stellt die finanzielle Verbindung zwischen Pharmaindustrie und der österreichischen Regierung vor: hier. Außerdem stellt er hier die Frage, ob Experten von der Pharmaindustrie "gekauft" werden.


„Wir schwimmen in der Tat im Maßlosen! Die Werte unserer Zivilisation sind zusammengebrochen.“ In dem folgenden Interview erläutert die französische Psychologin, Philosophin und Autorin Ariane Bilheran die Hintergründe, die zur Entstehung der Krise geführt haben. hier


Schließen Gegensätze einander aus oder ergänzen sie sich? Dieser Rubikon-Artikel beschäftigt sich mit der Spaltungswahrnehmung in der Gesellschaft. hier


Die Schriftstellerin Daniela Dahn erzählt von der Spaltung, die sie beobachtet, und der Stigmatisierung und Ausgrenzung einer Minderheit: der Ungeimpften. hier 


Dr. Daniele Ganser hat aus seiner Perspektive als Historiker und Friedensforscher auf Youtube einige sehr interessante Beiträge zur Coronazeit veröffentlicht. Beispielhaft seien zwei Videos empfohlen: hier ("Können wir den Medien noch vertrauen?") und hier ("Wie finde ich Frieden in mir?")


Ebenfalls beim Corona-Ausschuss zu Gast war Dr. Georg Lind, der an der Uni Konstanz lehrte und pädagogische Psychologie mit Moralentwicklung verband. Er gibt Rückmeldungen, warum Demokratie grad wenig gelebt wird, wie wir demokratisches Leben durch (Weiterentwicklung) moralischer Kompetenz verändern können. Stiftung Corona-Ausschuss, Nr. 43 "Einmal Faschismus und zurück" vom 12.03.2021, Anhörung Nr. 162 mit Georg Lind (Start bei 1:29h) hier

Er hat auch ein Institut, wo er Seminare gibt: hier


Der Corona-Ausschuss Nr. 78 zum Thema "Neue Wege aus dem Trauma" (vom 12.11.21) behandelt wichtige psychologische Themen wie die Erklärung der Massenpsychose, Schikane als konstitutives Merkmal des Totalitarismus, Missbrauchsdynamiken zur Erklärung von Konformität in der Tyrannei und Wege aus der gelernten Hilflosigkeit. Alle Sitzungen sind auf der Homepage einsehbar: hier 


Oldie but Goldie: Erich Fromm analysiert in 'Psychoanalyse und Faschismus' den autoritären Charakter & seine Rolle im Faschismus: hier


Die Focus-Online-Journalistin Petra Apfel im Interview mit dem Infektiologen Matthias Schrappe zur These 'Kanzlerin leidet unter Kuba-Syndrom – sie lässt nur noch eine Meinung zu': hier


Der deutsche Psychiater, Psychoanalytiker und Autor Dr. Hans-Joachim Maaz mit mehreren Beiträgen, maßgeblich zur Corona-Krise und zu Analysen unserer jetzigen Gesellschaftsordnung sowie totalitärer Systeme:

Corona-Ausschuss Sitzung 53: hier

Narrative #53: hier

Interview zur Corona-Krise: hier

Corona-Angst als Attest einer psychisch schwer kranken Gesellschaft: hier

Im Gespräch mit Mario Goldstein: hier

Im Interview bei Rubikon: hier

Außerdem war er zwei Mal bei der Stiftung Corona Ausschuss, Sitzung Nr. 7 "Schützen die Masken oder schaden sie?" vom 7.08.2020,

und Sitzung Nr. 53 "Selbst bestimmen" vom 21.05.2021 (ab 3:24 h): hier

Vom selben Autor: Eine Veröffentlichung im Focus mit Hypothesen zur Persönlichkeitsstruktur der Kanzlerin, die Auswirkungen auf ihren Umgang mit der C-Situation hat: hier


«Das Demonstrationsrecht sollte keiner politischen Gesinnungsprüfung unterliegen»: Der Historiker Jörg Baberowski über eine gereizte Gesellschaft: hier


Hetze gegen Ungeimpfte und das gesellschaftspolitische Wording im Sinne von Gewalt und Schuld - diskutiert von Raphael Bonelli: hier 

Mechanismen hinter der Spaltung: hier 


Prof. Martin Haditsch,Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin im Interview zum Thema "Corona wird politisch entschieden" - es passt zum Thema Cancel Culture: hier


Äußerst empfehlenswerte psychologische Einblicke in die Frage: "Warum halten immer noch so viele am Corona-Narrativ fest?" liefert der Psychologe Prof. Mattias Desmet von der Uni Gent: hier


Nach dem angekündigten 'der Politik etwas entgegenkommen', nach dem Umschwenken der STIKO zur Impfempfehlung für 12- bis 17-Jährige nun eine kritische Reaktion aus der Ärzte-Zeitung: hier


Und was macht ein Professor für Öffentliche Finanzen (und bis zu seinem Ruhestand in diesem Jahr Direktor des Institutes für Öffentliche Finanzen der Leibnitz Universität Hannover), Prof. Stefan Homburg, auf unserer psychologischen Website? Eine zutreffende Analyse auf Twitter bieten! "Gern versorge ich Sie auch weiterhin mit offiziellen Zahlen, die meine Kernbotschaft verdeutlichen: Wir befinden uns nicht in einer medizinischen Krise, sondern in einer politisch-psychologischen." hier

Wer sich etwas mit Statistiken und deren korrekter Auswertung befassen mag, dem und der sei dieser Mann wärmstens empfohlen.


Ein Interview mit dem Salzburger Psychologieprofessor Manuel Schabus, u.a. über seine große Studie zu Wissen, Wahrnehmung und Emotionen zur Corona-Situation; durch die ca. halbe Stunde führt der Philosoph und Schriftsteller Gunnar Kaiser. Zur Orientierung lohnt auch der Text unter dem Video: hier


Nochmal der Philosoph und Autor Gunnar Kaiser im Gespräch mit der Kölner Psychotherapeutin Katja: hier


Empfehlenswert ist auch der Podcast der Achse des Guten: hier, ebenso wie die dort erscheinenden Artikel, z. B. "Corona als Massenpsychose" hier